Lade Veranstaltungen

Vernissage: „Sonnendornen und Schatten“

Rauminstallationen von Ute Vauk-Ogawa, 4.–25. November in der Zionskirche

Eröffnung: Sonntag 4. 11. um 11.30 Uhr, Empore

Auf der Suche nach Bildern zu elementaren menschlichen Regungen wie Aggression, Angst, Schmerz, Geborgenheit, Verlorenheit bedient sich Ute Vaux-Ogawa Materialien wie Hanf und Kunststoff sowie Draht und asiatischem Papier, um fantastische Geschöpfe entstehen zu lassen.
Das Bodenlose ist ein strukturierendes Thema ihrer Arbeit, ein Fallen, wie es im Traum erscheint. Es sind Kommentare zur Verortung und Haltsuche des Einzelnen in einer im rasanten Wandel befindlichen Welt. In Anlehnung an antike Mythologie und biblischen Erzählungen inszeniert die Künstlerin raumgreifende Arbeiten und macht Wände zur Bühne. Ute Vauk-Ogawa wurde in Jakarta geboren, wuchs in Myanmar und Afghanistan auf und lebt in Berlin.

Datum

4. November

Uhrzeit

11:30 - 13:00

Veranstaltungsort

Zionskirche Berlin
Zionskirchplatz
10119 Berlin, Deutschland