Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gerhard Schöne mit neuem Programm „Summen Singen Schreien“

Zum Projekt „Grenzfälle 1989_2019“

Mit dem brandneuen Programm „Summen Singen Schreien“ wird der bekannteste und kreativste ostdeutsche Liedermacher Gerhard Schöne in die Zionskirche kommen. Inspiriert durch biblische Psalmen entstanden mit Schönes unverwechselbarer Fantasie sowohl nachdenkliche als auch mit einem Augenzwinkern versehene neue Lieder. Das Spezialkonzert wird zusammen gestaltetet mit dem Kirchenmusikdirektor und Organisten Jens Goldhardt und dem Saxophonisten Ralf Benschu (Keimzeit, Orgelsax). Die bewährte Dreierkonstellation wird einem Ohren und Herz öffnen.

Geeignet auch für Kinder ab 10 Jahren. Bereits um 17 Uhr wird als Vorprogramm der Dokumentarfilm „Vielleicht wird’s nie wieder so schön“ gezeigt – ein Porträt des Liedermachers Gerhard Schöne von 1989.

Eintritt frei, Spende erbeten

Datum

18. Mai

Uhrzeit

18:00 - 19:30

Veranstaltungsort

Zionskirche Berlin
Zionskirchplatz
10119 Berlin, Deutschland